Kulturanlass 2022 Besichtigung HB Zürich

Der diesjährige  Kulturanlass, erstmals mit den Partnerinnen möglich,  war sehr spannend, interessant und lehrreich. Die 17-köpfige Gruppe wurde vom Bahnhofreferent Urs Hagmann herzlich empfangen.


Die zweistündige Führung war kurzweilig und führte uns an unterschiedlichste Stationen innerhalb des Riesen-Gebäudekomplexes.
Er zeigte uns u.a. die verschiedenen Gleisbereiche für Nah- und Fernverkehr, den Velobahnhof sowie öffentlich nicht zugängliche Bereiche auf allen Ebenen (Anlieferung, Entsorgung, Catering für Speisewagen, Heizzentrale und Notbelüftung bei Brandfällen).

Auch verschiedene Themen wie Geschichte und Architektur wurden von Herrn Hagmann gut und verständlich beleuchtet.
Die schnellsten Reaktionen oder richtigen Lösungen auf einige seiner Schätz- und Wissensfragen belohnte er mit einer HB-Pfefferminzdose.

Einzig der Inforaum, welcher als Start der Führung hätte dienen sollen, blieb uns vorenthalten. Dieser wurde aus aktuellem Anlass zur Auffangstation für mit dem Zug eintreffende Ukraine-Flüchtlinge umfunktioniert.

Mit seiner sehr angenehmen und auch humorvollen Art, wie er uns zahlreiche Details zur Geschichte des HB Zürich vermittelte, wurde Herr Hagmann von allen sehr geschätzt.


Am Schluss der Führung bedankte sich Urs Grüniger beim Referenten mit Straumann-Hüppen – für den besten Referenten gibt es auch die besten Hüppen!

Im Anschluss genossen wir im Restaurant Federal in bekannt lauter Atmosphäre ein feines und währschaftes Mittagessen, bevor sich unsere Wege wieder trennten.

Die Dimensionen des Hauptbahnhof-Komplexes waren beeindruckend und werden uns lange in guter Erinnerung bleiben

Ein grosses Danke an Urs für die Organisation, Martin (VT) für den Text und Ruedi und Nufi für die Fotos.

Zur Fotogalerie geht es hier!